ÖKO - Portal
 Das Öko- und Bio-Portal mit Diskussionsforum ::  oekoportal.diskutieren.at

 
ÖKO - Portal Öko- u. Bio-Links Öko-News
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online?   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was tun bei innerer Unruhe? Tipps und Erfahrungen
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Bio-Produkte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Enorma



Anmeldungsdatum: 21.11.2017
Beiträge: 37
Wohnort: Wien





BeitragVerfasst am: Do 30. Jul. 2020 10:48    Titel: Was tun bei innerer Unruhe? Tipps und Erfahrungen

Ich habe zurzeit viel mit innerer Unruhe und einer gewissen Nervosität zu kämpfen. Gründe dafür sehe ich jetzt in der vorherrschenden Lage. Habe selbst Kurzarbeit und weiß nicht wie und ob es weitergeht. Weniger Verdienst heißt dann auch, man muss mehr auf das Geld achten usw. Da kann ich schon verstehen wieso ich ein wenig nervös bin. Wenn ich dann aber nicht mehr einschlafen kann weil ich 1000 Dinge im Kopf habe, finde ich das nicht mehr schön. Da würde ich jetzt gerne etwas dagegen unternehmen. Ich will aber nicht gleich zu Medikamenten greifen, da muss es sicher auch noch andere Methoden geben.

Habt ihr vielleicht Erfahrungen mit stressigen Situationen - was habt ihr dagegen unternommen?
Ich habe schon von gewissen Lebensmitteln gegen Stress gelesen - können die eurer Meinung nach helfen?
Was könnte man noch unternehmen um die Situation zu verbessern?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

    
Nach oben
liliane



Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beiträge: 39
Wohnort: Waldviertel





BeitragVerfasst am: So 09. Aug. 2020 15:31    Titel:

Das mit den Kreiselnden Gedanken kenne ich auch. Momentan bin ich zum Glück nicht betroffen, aber ich habe das regelmäßig in Phasen, wenn sich viel in meinem Leben ändert. Da gerät man in einen richtigen Teufelskreis, wenn man nachts von Schlafstörungen geplagt wird und dann tagsüber auch gereizt ist, keinen klaren Gedanken fassen kann und abends keinen Schluss finden kann.

Was Lebensmittel angeht, hilft es mir auf koffeinfreien Kaffee umzusteigen und so weit es geht auf Industriezucker zu verzichten. Gute Erfahrungen habe ich auch mit Passedan gemacht. Passionsblume hat bei mir einen guten Effekt auf innere Unruhe. Und natürlich auch ein aktives Stressmangenement.

Nur weil du momentan weniger zu tun hast, bedeutet das leider nicht, dass du nicht gestresst sein könntest. Stress ist eher ein Gefühl der Überforderung. Wenn man nicht weiß, wie es weitergeht, ist das sicher mehr als nur fordernd.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enorma



Anmeldungsdatum: 21.11.2017
Beiträge: 37
Wohnort: Wien





BeitragVerfasst am: Di 11. Aug. 2020 10:46    Titel:

Tut mir leid, dass du ca. dieselben Erfahrungen gemacht hat wie ich. Bin aber gleichzeitig auch froh, dass mich jemand versteht.

Auf Kaffee verzichte ich schon lange. Zucker ist wohl sehr schwer. Nicht weil ich so gerne Industriezucker esse sondern weil der ja überall drinnen ist. Versuche das aber auch mal zu reduzieren so gut es geht.
Ist das ein Tee oder wie nimmt man die Passionsblume zu sich?

Es ist so ein Gefühl, wo man nicht weiß wie es weitergeht bzw. zu oft darüber nachdenkt wie es weitergeht. Druck und Stress erhöhen das aber sind jetzt meiner Meinung nach auch nicht ausschließlich Schuld daran.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
liliane



Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beiträge: 39
Wohnort: Waldviertel





BeitragVerfasst am: Mi 09. Sep. 2020 18:04    Titel:

Das braucht dir nicht wirklich leid tut, so unschön es auch währenddessen ist, aber zeige mir einen Menschen, der in seinem Leben noch nie innere Unruhe verspürt hat. Wir sind keine Maschinen, da ist es vollkommen normal, wenn man auch mal etwas neben der Spur ist. Und die Natur hat ja für vieles Unterstützung in petto.

Passionsblumentee gibt es auch, da sind die Wirkstoffe aber schwächer dosiert. Das Passedan, das ich bei Bedarf nehme, nehme ich als Tropfen ein. Ist einfach einzunehmen und hilft mir, wie gesagt, recht rasch. Bei natürlichen Sachen sollte man aber immer auch daran denken, dass es eine kleine Weile dauern kann, bis sich genug Wirkung aufgebaut hat.

Was Zucker und auch Salz angeht: Da nicht unnötig viel zu sich zu nehmen, ist wirklich nicht leicht. In passierten Tomaten aus dem Supermarkt ist auch viel drin... Nach Möglichkeit lieber Gemüse und Obst in Bioqualität kaufen und vieles selber machen, Trockenobst eignet sich gut als Süßigkeitenersatz.

Zitat:
Es ist so ein Gefühl, wo man nicht weiß wie es weitergeht bzw. zu oft darüber nachdenkt wie es weitergeht. Druck und Stress erhöhen das aber sind jetzt meiner Meinung nach auch nicht ausschließlich Schuld daran.

Da spielt sicher mehreres mit rein, weshalb es auch Sinn macht beim Gegensteuern unterschiedliche Ansätze zu kombinieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enorma



Anmeldungsdatum: 21.11.2017
Beiträge: 37
Wohnort: Wien





BeitragVerfasst am: Fr 11. Sep. 2020 9:16    Titel:

OK, vielen Dank für die Aufklärung.
Was heißt eine Weile, wie lange sollte man natürliche Mittel einnehmen?
Kann man das auch unbedenklich länger einnehmen?

Ich bin mir sicher, ich könnte auf Zucker verzichten, mich zumindest stark einschränken. Was ich nicht will ist, stundenlang im Supermarkt mit die Inhaltsangaben durchlesen und dann alle 100 Arten von Zucker herauszulesen. Ist ja wirklich skurril wie man da oft versucht ja nicht Zucker auf die Verpackung zu schreiben sondern irgendeine Bezeichnung, die niemand kennt. Unterm Strich bleibt es dann halt doch Zucker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
liliane



Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beiträge: 39
Wohnort: Waldviertel





BeitragVerfasst am: Mi 30. Sep. 2020 20:48    Titel:

Für die Dauer der Einnahme gibt es keine Beschränkung, du kannst es also so kurz oder lange anwenden, wie du es brauchst. Passedan ist wirklich ein bewährtes Mittel, das wirklich schon viele Jahre lang auf dem Markt ist. Mir wurde in der Apotheke erklärt, dass es gut verträglich ist und auch bei längerer Einnahme nicht abhängig macht. Macht ja auch insofern Sinn, als dass innere Unruhe nicht nur in kurzen Momenten auftritt, sondern meistens ein Zustand ist, der eine gewisse Phase lang anhält.

Zitat:
Ich bin mir sicher, ich könnte auf Zucker verzichten, mich zumindest stark einschränken. Was ich nicht will ist, stundenlang im Supermarkt mit die Inhaltsangaben durchlesen und dann alle 100 Arten von Zucker herauszulesen. Ist ja wirklich skurril wie man da oft versucht ja nicht Zucker auf die Verpackung zu schreiben sondern irgendeine Bezeichnung, die niemand kennt. Unterm Strich bleibt es dann halt doch Zucker.

Ja, das ist wahr und auch in meinen Augen ein echtes Problem. Vor allem werden Deklarationen auch immer wieder angepasst, so dass man gar nicht immer alles auf dem Schirm hat. Umgehen kann man das meiner Meinung nach, indem man viel auf unverarbeitete Produkte setzt und dann Rohkost oder selbst Zubereitetes isst. Dann weiß man auch, was drin ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enorma



Anmeldungsdatum: 21.11.2017
Beiträge: 37
Wohnort: Wien





BeitragVerfasst am: Do 08. Okt. 2020 10:19    Titel:

Ich nehme Passedan jetzt ca. seit zwei Wochen und muss sagen zusammen mit den anderen Maßnahmen hat sich mein Zustand schon deutlich gebessert. Natürlich habe ich nicht alle Probleme bei mir lösen können aber der Umgang mit meiner Situation hat sich meiner Meinung nach schon gebessert. Ich denke zwar immer noch hin und wieder an einige Dinge, es ist aber nicht mehr so, dass ich dann durchgehend an die Probleme denken muss. Das hat sich zum Besseren entwickelt. Das merke ich beim Einschlafen am meisten. Das habe ich mittlerweile wieder im Griff. Zum Glück muss ich sagen.

Ich versuche jetzt auch mehr auf die Ernährung zu achten, auch was den Zucker anbelangt. Da habe ich aber noch Luft nach oben:)
Hoffe das wird auch noch besser, dann bin ich sehr zuversichtlich, dass sich da noch eine weitere Besserung einstellt.

Vielen Dank für deine Hilfe und deine sehr nützlichen Tipps!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Bio-Produkte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap - Home

eXTReMe Tracker